Herzlich Willkommen beim Männerchor

Akuelles vom MGV Waldeslust!!

Bericht über Jahreshauptversammlung des MGV „Waldeslust“ Bruchweiler

 

Großer Vertrauensbeweis für gesamte Vorstandschaft des MGV „Waldeslust“ Bruchweiler 

Werner Frary gibt nach 38 Jahren Amt als Kassenwart ab

 

 

 

Einen großen Vertrauensbeweis für die gesamte Vorstandschaft des MGV „Waldeslust“ Bruchweiler gaben die anwesenden Vereinsmitglieder bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung.

 

Der Vorsitzende, sein Stellvertreter und die gesamte Vorstandschaft wurden, soweit sie sich wieder zur Wahl stellten, einstimmig wieder gewählt. Der seitherige Kassenwart Werner Frary, der 38 Jahre lang das Amt mit großem Engagement und großer Gewissenhaftigkeit ausübte, hat sein Amt nun abgegeben und möchte, nachdem er dieses Jahr 70 Jahre alt wird,  nur noch als Sänger aktiv sein. Vorsitzender Stefan Burkhart dankte Werner Frary für seine vorbildliche und lobenswerte und auch zeitaufwendige Arbeit als Kassenwart in den zurückliegenden 38 Jahren.

 

Auch Vorstandsmitglied Alois Burkhart stellte sich nach 10 Jahren Mitgliedschaft in der Vorstandschaft nicht mehr zur Wahl.

 

Wiedergewählt wurden somit 1. Vorsitzender Stefan Burkhart, der dieses Amt nun auch schon 8  Jahre  mit vorbildlichem Engagement ausübt, der 2. Vorsitzende Walter Burkhart sowie die Vorstandsmitglieder Egon Burkhart (Schriftführer),  Manfred Burkhart, Edgar Geschwind, Edmund Gimber, Horst Gimber, Dieter Klücken und Jan Lory. Neu kamen hinzu Paul Burkhart und Karl-Heinz Hammer, die sich auch bereit erklärten, gemeinsam die Aufgaben des Kassenwartes zu übernehmen.

 

Kassenprüfer blieben Martin Kling und Hermann Würtz.

 

Zu Beginn der Versammlung, zu der der Vorsitzende auch den Orts- und Verbandsbürgermeister Michael Zwick begrüßen konnte,  gedachten die Sänger ihrer verstorbenen Mitglieder, darunter die vier Ehrenmitglieder Josef Anstett, Alfons Bollinger, Josef Burkhart und Robert Burkhart.

 

Nach dem Bericht des Vorsitzenden Stefan Burkhart kann der Männergesangverein mit insgesamt 260 Mitgliedern, davon 45 aktive Sänger, auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

 

Neben 49 Singstunden waren die Sänger bei 19 Chorauftritten im Einsatz u.a. beim Gruppenfest in Erfweiler, Liederabend in Heltersberg, Schubertmesse in Lug, bei der Kerweeröffnung, Freundschaftssingen in Göcklingen oder beim traditionellen Pfälzer Abend. Sehr erfolgreich war wieder das Hoffest, das mittlerweile einen festen Platz im örtlichen Dorfgeschehen eingenommen hat. Auch die diesjährigen beiden Prunksitzungen wurden vom Publikum mit großer Begeisterung aufgenommen.

 

12 passive Mitglieder und 10 aktive Sänger konnten im abgelaufenen Sängerjahr für eine 25-, 40-, 50- und 60-jährige Mitgliedschaft geehrt werden. 11 Sänger wurden mit einem Weinpräsent belohnt, weil sie das ganze Jahr über bei weniger als 3 Auftritten und Singstunden  gefehlt haben.

 

Vorsitzender Stefan Burkhart bedankte sich bei der seitherigen Vorstandschaft, bei seinem Stellvertreter sowie bei allen Sängern für das harmonische Miteinander und die gute Zusammenarbeit. Einen besonderen Dank stattete er auch der Dirigentin Eva Kling für ihr besonderes Engagement und ihre ehrliche offene Art ab, ebenso dem stellvertretenden Chorleiter Klaus Burkhart, der immer einsprang, wenn er benötigt wurde.

 

Bedauert wurde, dass sich der Kinderchor aufgelöst hat, der anlässlich des Weihnachtskonzertes 2017 als Projektchor gegründet wurde. Grund für die Auflösung waren die vielfältigen Einsätze der Kinder in anderen Vereinen wie Sport-oder Turnverein.

 

Recht zufrieden äußerte sich Chorleiterin Eva Kling mit dem Besuch der Singstunden, den Leistungen der Sänger sowie  den öffentlichen Auftritten, bei denen sich der Chor sehr gut präsentieren konnte.  Sie lobte auch die gute Zusammenarbeit mit dem Vorsitzenden und der gesamten Vorstandschaft.

 

Durch den lobenswerten Einsatz vieler Helfer und auch Helferinnen u.a. bei Veranstaltungen und beim Wirtschaftsbetrieb im Sängerheim geht es dem Männergesangverein finanziell gut. So konnte Kassenwart Werner Frary von steigenden Einnahmen gegenüber den Vorjahren berichten, die nicht zuletzt auch auf die häufigere Nutzung des Sängerheimes zurückzuführen sind.

 

Eine kluge Investition des Männergesangvereins Bruchweiler war die im Jahre 2011 errichtete Photovoltaikanlage. Durch die jährlich hohen Einspeisevergütungen wird der aufgenommene Kredit in wenigen Jahren getilgt sein, so dass diese Vergütungen als zusätzliche Einnahmen in die Vereinskasse fließen können.

 

Vorsitzender Stefan Burkhart gab auch einen Ausblick über die im neuen Sängerjahr geplanten Veranstaltungen. Dazu gehören neben einem Tagesausflug das schon zur Tradition gewordene Hoffest am 15.u.16 Juni,  dieses Jahr verbunden mit dem Gruppenfest der Wieslautergruppe, am    23. August ein Serenaden-Abend im Hof des Pfarrzentrums, eine Kerwe-Tanzveranstaltung am 21.September sowie am 12. Oktober wieder ein Pfälzer Abend und am 30. November ein Familienabend und Helferfest.

 

Gerne möchte Vorsitzender Stefan  Burkhart mit seiner Vorstandschaft das Sängerheim künftig für weitere kulturelle Veranstaltungen insbesondere zur Förderung junger Talente nutzen. So ist dieses Jahr schon  am 27. April ein Konzert mit dem „Acoustic-Duo“, den beiden jungen Musiktalenten Jonas & Mike – Gitarren und Gesang – geplant. (hr)